TVBanner
tvgrufok trgrufok megrufo
mukigrufok2 Turnerfamielie grufokitu2
frgrufok jtgrufok

News

Fitnesscup 2018, Schönenberg ZH

 

Auch in diesem Jahr durfte der Turnverein Schönenberg am Freitag 12. Januar 2018, den bei den Jugendlichen beliebten Fitnesscup, in der Sporthalle in Schönenberg durchführen. Wie jedes Jahr geht es beim Fitnesscup darum sich in fünf verschieden Disziplinen zu messen. Die Jugendlichen absolvierten die Posten Flanken, Beinheben, Pendellauf, Basketball und Seilspringen in einen Fünfer Team. Ein Posten dauerte eine Minute, gefolgt von zwei Minuten Pausen wobei der Posten in dieser Zeit noch gewechselt werden musste. Die dabei erreichte Punktzahl, zählte sowohl für das Team aber auch für die Einzelrangliste. Dementsprechend war der Anreiz gross eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen. Pünktlich um 18.15 Uhr begann der Wettkampf mit dem ersten Team. Insgesamt standen 30 Mannschaften am Start. Während dem die Mädchen und Knaben in der Halle um jeden Punkt kämpften, wurden sie von zahlreichen Zuschauern angefeuert. Auch die Festwirtschaft lief auf Hochtouren, die einen gönnten sich einen Kaffee mit Kuchen. Um zirka 20.30 Uhr fand die Rangverkündigung statt.

Folgende Schönenberger Mitglieder konnten sich eine Auszeichnung ergattern:

Kat. Knaben A, Marcel Oberholzer; Kat. Mädchen A, Anja Marty und Myriel Baumann; Kat. Mädchen B, Rahel Hungerbühler. Bei der Kategorie Mädchen A konnten die Schönenberger sogar Medaillen feiern. Mit Melinda Bär auf dem 1. Rang und Daniela Uhr auf dem 3. Rang prägten die hellblauen T-Shirts das Siegerpodest. Bei der Teamwertung gab es für die Besten einen Zinnbecher. Bei den Knaben gewann das Team Wald Jugi 1 mit starken 2460 Punkten und bei den Mädchen konnten die Zuschauer einen Heimsieg des Team Schönenberg bejubeln.

Wie überall braucht es Freiwillige, ohne die es nicht möglich wäre so einen Anlass durchzuführen. Der Turnverein Schönenberg bedankt sich an dieser Stelle bei den Zweigsektionen für das Zählen bei den Posten und allen die im Hintergrund zu diesem tollen Anlass beigetragen haben. Ebenfalls ein grossen Dankeschön gilt dem Zürcher Turnverband und dem Hauptsponsor der Zürcher Kantonalbank, die uns Material für das durchführen des Anlasses zur Verfügung gestellt haben. Rangliste Fitnesscup 2018

 

Stefan Ulrich

 

 

 

Chränzli 2017 – Wieso? Weshalb? Warum?

 

Seit Ende der Sommerferien übte der TV Schönenberg sowie seine Zweigsektionen fleissig für das alljährliche Turnerchränzli. Dieses Jahr fand dies am Wochenende des 30. September und 1. Oktober 2017 im Dorfhuus unter dem Motto „Wieso? Weshalb? Warum?“ statt. Mit einem gut gefüllten Saal konnte der rote Faden, welcher durch das Chränzli führte, um kurz nach acht Uhr den Abend eröffnen. Mit viel Witz und Charme leiteten sie jeweils von einem Reigen zum nächsten über. Den Anfang an diesem Abend machten die Kleinsten mit ihren Mamis. Das MuKi beantwortete die Frage, warum es überhaupt Jahreszeiten gibt. So zeigten sie zu allen Jahreszeiten ihr turnerisches Können. Weiterfolgte das Kinderturnen mit flammenden Röcken und schnellen Feuerwehrautos, sie zeigten allen Anwesenden, warum die Feuerwehr jeweils gebraucht wird. Das Geräteturnen der Jugend zeigte mit einem Show Act Ihr Können. Die Frauenriege fragte sich, warum alle Menschen altern. Die Damen flitzen mit Rollatoren über die Bühne. Auch das digitale Zeitalter hielt seinen Einzug ins Chränzliwochenende. Die Knaben der ersten bis dritten Klasse zeigten auf, wie Nachrichten Heute versendet werden. Die Aktiven des TV Schönenberg turnten dieses Jahr mit einem Doppelmeter und offenbarten dessen Stabilität. Die Mädchen der ersten bis dritten Klasse klärten alle Anwesenden über Wetterfrösche auf. Die Knaben der vierten bis sechsten Klasse stellten sich die Frage, warum es keinen Superboy gibt. Mit viel Originalität flogen die Jungen hier durch die Luft. Nach den ersten acht Vorführungen war es bereits Zeit für die grosse Pause. Während dieser wurden Löschen verkauft, welche nach dem Programmende bei der Tombola eingelöst werden konnten.

Als der Gong den zweiten Teil ankündigte, füllte sich der Saal ebenso schnell wieder wie er sich geleert hatte. Das Geräteturnen der Aktiven trug zur Schau, was ein Kurbet ist. Danach folgten die Mädchen der Gymnastikgruppe. Falls jemand im Saal noch nicht wusste, warum Bananen krumm sind, wusste man spätestens nach dieser Vorführung bestens Bescheid. Die Männerriege und die Turnerinnenriege turnten auch dieses Jahr zusammen auf der Bühne. Sie zeigten allen Anwesenden, wie Yoga praktiziert wird. Um die Entstehung des Hip-Hops ging es bei den Mädchen der vierten bis sechsten Klasse. Mit einem rasigen Tanz präsentierten sie ihr Können. Die Gymnastikgruppe der Aktiven zeigte ihre neue Gymnastik mit etwas abgeänderten Formationen. Dass nicht alle Sportler gerne Interviews geben, trug die Jugendriege der Oberstufe zur Schau. Ein der wohl wichtigsten Fragen des Abends war: „Warum können wir nicht fliegen?“ Diese Frage wurde von den Aktiven des TV Schönenberg beantwortet. Wobei die Flugversuche mit Trampolin nicht allzu schlecht gelangen.

Nach dieser Vorführung war das Programm auch schon beinahe zu Ende. Bei voller Versammlung der gesamten Turnerfamilie auf der Bühne zeigten einige Turner, was sie machen, wenn sie nicht auf der Bühne stehen. Der letzte Act wurde mit tosendem Applaus verabschiedet

Am Sonntag zeigte die ganze Turnerfamilie ihr Können erneut vor einem beinahe vollen Dorfhuus.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Zürcher Kantonal Turnfest in Rikon 2017

 

An den vergangenen zwei Wochenenden hat ein Teil der Turnerfamilie Schönenberg am kantonalen Turnfest in Rikon teilgenommen.

Am Wochenende des 17. Und 18. Juni 2017 fanden die Einzelwettkämpfe statt. An den unterschiedlichen Einzelwettkämpfen in diversen Kategorien nahmen total acht Turner und sechs Turnerinnen teil. Im Leichtathletik Sechskampf der aktiven Turner verpasste Adrian Ulrich den Podestplatz um lediglich vier Punkte und konnte sich somit „nur“ über die lederne Medaille freuen.

Die Aktivriege startete am Freitag, 23. Juni in der dritten Stärkeklasse für den dreiteiligen Vereinswettkampf. Der erste Wettkampfteil bestand aus der Gerätekombination und Weitsprung. Danach folgte der zweite Teil mit der Pendelstafette sowie dem Fachtest Allround. Als dritter und letzter Teil stand der 800m Lauf, das Steinheben sowie die Gymnastik auf dem Programm. Da die Sonne an diesem Tag erbarmungslos brannte, nutzten viele Turner während der Wartezeit zwischen den einzelnen Wettkampfteilen die Töss als angenehme Abkühlung. Nach dem letzten Teil und dem obligaten Gruppenfoto stand noch das gemeinsame Abendessen auf dem Programm. Danach stand die Zeit zur freien Verfügung und alle Turner und Turnerinnen nutzen dies, um das tolle Fest in vollen Zügen zu geniessen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 26.53 Punkten durften sich die Schönenberger und Schönenbergerinnen über den 18. Schlussrang von insgesamt 39 gestarteten Vereinen freuen.

Erstmals nahm die Turnerinnenriege und die Männerriege des Turnverein Schönenberg mit einer gemischten Gruppe an einem Kantonalturnfest des Zürcher Turnverbandes teil.

In der Sparte Fit & Fun startete die Seniorengruppe am Samstag, 24. Juni am Vormittag mit ihrem ersten Wettkampfteil. Kurz nach der Mittagszeit wurde dann bereits der letzte Teil absolviert. Mit unterschiedlichen Leistungen waren alle gespannt, wie die erkämpfte Gesamtnote ausfallen würde.

Als dann an der Resultatwand die Note von 27.08 Punkten gesehen wurde, war die Überraschung gross, hiess dies doch, dass von gesamthaft 11 gestarteten Gruppen der dritte Rang belegt werden konnte. Dies mit einem Rückstand von 0.64 Punkten auf die Sieger.

Das war natürlich ein Grund zum Feiern, was dann am Abend in gemütlicher Runde ausgiebig stattfand. Das gute Resultat mit der entsprechenden Rangierung dürfte Ansporn für die Teilnahme an kommenden Turnfesten sein.

Eine Delegation der Aktiven nahm am Sonntag noch an der Schlussvorführung teil. Da der Turnverein beim letzten kantonalen Turnfest einer der Trägervereine war, wurde die Delegation eingeladen, die Kantonalfahne zu verabschieden und so weiterzugeben. Ein schönes und gut organisiertes Turnfest gehört nun bereits der Vergangenheit an. Es werden jedoch viele schöne Erinnerungen noch lange bleiben.

Damaris und Res Langenegger