TVBanner
tvgrufok trgrufok megrufo
mukigrufok Turnerfamielie grufokitu
frgrufok jtgrufok

News

Turnerchränzli 2016 „Disney Zauber“

 

Die Turner und Turnerinnen des TV Schönenberg sowie dessen Zweigsektionen übten bereits seit den Sommerferien fleissig auf das diesjährige Turnerchränzli unter dem Motto „Disney Zauber“. Am Wochenende des 1. Und 2. Oktober war es dann soweit, die Show konnte beginnen. Bereits in der Woche zuvor wurde das Dorfhuus fleissig vom Verein genutzt. Die Lichter wurden installiert, die letzten Unklarheiten beseitigt sowie im Saal alles vorbereitet für den grossen Anlass am Samstag.

Das Dorfhuus war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. So konnte um punkt acht Uhr mit dem Chränzli begonnen werden. Die Präsidentin begrüsste alle Anwesenden. Danach übergab sie dem roten Faden das Mikrofon. Wie auch bereits letztes Jahr führten die gleichen Charakteren durchs Programm und leiteten jeweils mit viel Witz und Charme in den nächsten Reigen ein. Begonnen wurde mit dem Kinderturnen, diese brüllten zu König der Löwen um die Wette. Danach stapften die Zwerge  vom Mukiturnen durch den Saal und zeigten in ihrem Zwergenland, was sie alles geübt hatten. Die Frauenriege schwang ihre Kochlöffel zu Ratatouille und zeigte so, dass auch Ratten in einer Küche tanzen und arbeiten konnten. Danach wurde es wild auf der Bühne. Die Knaben der 1. Bis 3. Klasse rasten mit ihren Bobbycars rauf und runter. Sie hatten sich das Thema Cars ausgewählt, was gelungen dargestellt wurde. Die Turner und Turnerinnen der Aktivriege zeigten einmal mehr ihre Gymnastik unter dem Motto Rapunzel. Arielle die Meerjungfrau wurde von den Mädchen der 1. bis 3. Klasse gezeigt.

Schon war der erste Block vom Chränzli vorbei. In der Pause konnte wiederum verpflegt werden und die Jugi Oberstufe verkaufte Tombolalösli. Auch dieses Jahr konnte die Tombola wieder mit attraktiven Preisen für sich werben.

Als der Gong für den zweiten Teil erklang, füllte sich der Saal sehr bald und es konnte wieder mit den Reigen begonnen werden. Die Mädchen vom Geräteturnen zeigten ihre Show am Boden zur Eiskönigin. Die Turnerinnenriege und die Männerriege verkörperten mit wunderschönen Verkleidungen und jeweils passenden Masken Zoomania. Frankenweenie wurde von der Oberstufe gezeigt. Diese stiegen am Anfang aus Särgen und tanzten danach zu Michael Jacksons „Thriller“. Das Getu der Aktiven zeigte am Barren ihren Reigen zu Micky Mouse. Unter dem Motto Highschool Musical zeigten die Mädchen von der Gym-Gruppe ihr Können. Auch die Piraten durften natürlich nicht fehlen. Die gemischte Jugi 4. Bis 6. Klasse turnte unter dem Motto Fluch der Karibik. Als krönender Abschluss zeigten die Aktiven, was sie unter Geistervilla verstanden. Mit Schwarzlicht wurde diese imitiert.

Nach dem Programm versammelte sich die komplette Turnerfamilie auf der Bühne und genoss den Applaus. Den verschiedenen Verantwortlichen wurde der Dank ausgesprochen.

Danach war noch gemütliches Beisammensitzen angesagt. Die Tombolagaben konnten abgeholt werden und die Bar wurde ebenfalls eröffnet.

Am Sonntag zeigte die ganze Turnerfamilie ihr Können noch einmal vor einem beinahe vollen Dorfhuus. Der TVS dankt allen Beteiligten sowie allen Zuschauern für diesen gelungenen Anlass.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Turnfahrt 2016

 

Am 27.8  um 08.15 treffen sich 16 Turner und Turnerinnen auf dem Parkplatz bei der Turnhalle. Den Turnern ist noch ungewiss wo es hingeht. Als alle am Treffpunkt erschienen sind ging es los, wir verteilten uns auf vier Autos und wir fahren nach Kriens. Einige wissen jetzt wo es hingeht. In 40 Minuten sind wir am Ziel in Kriens an der Seilbahnstation vom Pilatus. Wir Versammeln uns vor der Seilbahn und von dort aus laufen wir zur ersten Station, nämlich Kriensegg. Schon nach einigen Minuten sind schon alle ganz verschwitzt weil es so warm ist und wir Bergauf laufen. Als wir oben angekommen sind steigen wir in die Seilbahn ein und fahren eine Station weiter damit wir zum Seilpark gelangen. Weil um 11 Uhr müssen wir im Seilpark sein. Der Leiter welcher uns Willkommen heisst erklärt uns auch was wir alles beachten müssen. Danach geht es los, alle schnappen ihren Klettergurt und machen sich auf die verschiedenen Ruten. Am Anfang gibt es einen kleinen Stau, nachher verteilen sich die Leute. Wir sind vier Stunden im Seilpark unterwegs. Manchmal hingen einige von uns in den Seilen weil sie ausgerutscht sind, bei einigen hat dies Spuren an Arme und Beinen hinterlassen. Die Mutigen Turner und Turernerinnen springen am Schluss von 20 Meter in die Tiefe, für einige braucht es mehr Überwindung für die anderen weniger. Dann gab es eine Verschnauf Pause. Danach gehen die Person die Lust haben auf die Rodelbahn. Wir Rodeln nur einmal hinunter weil so viele Leute angestanden sind und die Zeit nicht mehr reichte. Nach diesem Rodelspass geht es in unsere Unterkunft, zur der Unterkunft mussten wir 40 Minuten laufen. Wir bezogen unsere Zimmer und machten uns bereit für einen Gemütlichen Abend, mit essen, trinken, spielen und mit verschieden Gesprächen. Am Nächten Morgen gibt es um 08:00 das Morgenessen, danach Packten wir unsere Sachen. Heute laufen wir nämlich vom Kriensegg bis zum Pilatuskulm. 09:00 wollen wir los laufen, aber im Fernsehe kam Schwingen vom Eidgenössischen Schwingfest. Einige können sich nicht davon trennen. Aber 10 Minuten später ging es los. Wir laufen durch den Wald, am Seilpark vorbei und dann ging es den Berg hinauf. An einigen Orten muss man klettern. Alles laufen in ihrem Tempo und machen individuell Pause. Als alle auf dem Pilatus sind betrachten wir die schöne Aussicht. Einige schlecken ein Glace. Danach ging es mit der Seilbahn nach Frägmünd. Zwei Turner treten diese reise zu Fuss an. Wir warten bis die zwei zu Fuss ankommen, dann geht es gemeinsam nach Kriens. In Kriens steigen wir in die Autos und fahren wieder nach Hause. Um 16:00 Uhr treffen wir bei der Turnhalle ein. Wir verabschieden uns. Jetzt ist unsere Turnfahrt auch schon vorbei. Aber es wahren zwei tolle Tage. Danke Euch allen.

 

Alexandra 

 

 

 

Schweizermeisterschaften Vereinsturnen

 

Nach einer ansonsten gelungenen Saison hat sich die Gymnastikgruppe des TV Schönenberg dazu entschieden, an den diesjährigen Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen teilzunehmen. So reisten am Samstag, 10. September 2016 neun Turnerinnen und zwei Turner ins St. Gallische Widnau. Während dem ganzen Sommer wurde fleissig auf diesen Wettkampf vorbereitet, da man wusste, dass man sich mit den Besten der Schweiz messen würde. Nach einer ersten Stärkung vor dem Mittag ging es schon bald ans Einwärmen und Einturnen. Die letzten Unsicherheiten wurden noch einmal geklärt, dann war auch schon der Tenue Wechsel angesagt. Mit einiger Nervosität wartete das Grüppchen vor dem Turnplatz, bis sie vom Kampfrichter abgeholte wurden. Dann war es auch schon so weit, der Turnverein Schöneberg zeigte vor etlichen Zuschauern sein Können, dies wurde mit Applaus belohnt.

Leider reichte es dem TVS mit einer Gesamtnote von 8.92 Punkten nur für den zwölften Schlussrang.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Regionalturnfest Wetzikon 2016

 

An den vergangenen 2 Wochenenden hat ein Teil der Turnerfamilie Schönenberg in Wetzikon am Regionalturnfest teilgenommen.

Am Samstag, 18. Juni 2016, fanden die Einzelwettkämpfe sowie die kantonale Meisterschaft in der Gymnastik statt. Total nahmen elf Turner und Turnerinnen an den Einzelwettkämpfen teil, wobei besonders die Leistungen von Philip Wagner und Dominique Rupp hervorzuheben sind, welche in ihrer jeweiligen Kategorie den zweiten Rang erreichten. Nebst den zwei Medaillen konnten noch sechs weitere Turner Auszeichnungen für Ihre Leistungen in Empfang nehmen. Die Gymnastikgruppe durfte an der kantonalen Meisterschaft ebenfalls einen Podestplatz erklimmen, erreichten sie doch mit einer Note von 9.20 den zweiten Rang.

Am zweiten Turnfestwochenende standen dann um einiges mehr Turner und Turnerinnen der Aktivriege auf dem Festplatz. Der TVS absolvierte in der dritten Stärkeklasse den dreiteiligen Vereinswettkampf. Früh am Samstagmorgen des 25. Juni versammelten sich die Aktiven in der heimischen Post für die gemeinsame Anreise nach Wetzikon. Kaum angekommen, wurde der erste Wettkampfteil mit der Pendelstafette sowie dem Fachtest Allround absolviert. Danach folgte der zweite Teil mit Steinheben, Gerätekombination und Kugelstossen. Der letzte und krönende Teil des Wettkampfes waren der 800-Meter Lauf sowie die Gymnastik. Nach getaner Arbeit folgte das obligate Gruppenfoto, danach waren alle Turner und Turnerinnen freigestellt um das Fest in vollen Zügen zu geniessen. Mit einer Gesamtnote von 25.93 Punkten erreichte der TVS den 14. Schlussrang von insgesamt 24 gestarteten Vereinen.

Auch die Senioren, bestehend aus 6 Turnern der Männerriege und 8 Turnerinnen der Turnerinnenriege nahmen am Regionalturnfest teil. Im Gegensatz zu den Aktiven durften diese etwas später anreisen um den dreiteiligen Wettkampf bei den Senioren in der zweiten Stärkeklasse zu absolvieren. Dabei wurden die Teilnoten 9.15, 8.42 und 7.93 erreicht. Dies ergab die Gesamtnote 25.5 was den dritten Schlussrang bedeutete und die Turnerinnen somit das Podest besteigen durften.

Allen Teilnehmenden gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die vielen Stunden des Übens, ihren Einsatz an den Wettkämpfen und schlussendlich die guten Resultate.

 

Damaris Langenegger und Res Langenegger

 

 

 

Turnfest Schüpfen 2016

 

Vier Turner des TV Schönenberg (TVS) reisten am Freitag, 10. Juni 2016, nach Schüpfen ins Bernische Seeland ans Turnfest. Dort nahmen sie, in den jeweiligen Kategorien am Sechskampf teil. Bei sonnigem Wetter zeigten sie in den sechs Disziplinen 100 Meterlauf, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung, Speerwurf sowie 800 Meterlauf ihr Können. In der Kategorie Turner aktiv erreichte Adrian Ulrich den sechsten und Andreas Wagner den elften Schlussrang von insgesamt 87 gestarteten Turnern. In der Kategorie männliche Jugend erreichte Laurent Zehnder den dritten und Florian Ulrich den ersten Rang.

Am Samstagmorgen reiste dann auch noch eine weitere Gruppe des TVS an. Jedoch in reduzierter Form, da nicht alle Aktiven am Turnfest teilnahmen. Nach dem Mittag wurde dann bei Regen in den dreiteiligen Vereinswettkampf gestartet. Nebst Fachtest, Pendelstaffete, Steinheben, Gymnastik, Kugel- und Steinstossen wurde auch ein 800 Meterlauf absolviert. Kurz nach vier Uhr war auch der letzte Wettkampfteil für dieses Wochenende hinter sich gebracht. Das Fest wurde von allen Turner und Turnerinnen in vollen Zügen genossen, wenn auch in Gummistiefeln und Regenjacke.

Am Sonntagmorgen wurde nach einem feinen Frühstück der Zeltplatz aufgeräumt und alles in den Autos verstaut. Danach schaute der ganze Verein die Schlussvorführung sowie die dazu gehörigen Rangverkündigungen. Früh am Abend erreichte der TVS dann die heimische Turnhalle und man verabschiedete sich gegenseitig.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Turnibutz Cup 2016

 

Die Gymnastikgruppe sowie die aktive Gerätegruppe des Turnverein Schönenberg hat am Freitagabend, 27. Mai 2016, im aargauischen Vordemwald am Turnibutz-Cup teilgenommen. Die Gerätegruppe stand erstmals überhaupt an einem Wettkampf im Einsatz. Nach fleissigem einturnen zeigten zwei Turner und zehn Turnerinnen, was in den letzten Monaten geübt wurde. Trotz grosser Nervosität und einigen Missgeschicken wurde eine Note von 8.23 Punkten erturnt. Die Freude war gross, rechnete man doch mit einer durchaus tieferen Note. Trotzdem reichte es in der Disziplin Vereinsgeräteturnen leider nur für den letzten Platz von insgesamt sechs gestarteten Vereinen. Etwas später startete auch noch die um einiges routiniertere Gymnastikgruppe. Seit dem letzten Wettkampf Anfang Mai wurde fleissig weiter geübt. Dies wurde mit einer Note von 9.22 auch belohnt. Von insgesamt elf gestarteten Vereinen erreichte die Gruppe den hervorragenden dritten Schlussrang.

 

Damaris Langenegger

 

 

 

Kantonaler Jugendsporttag 2016

 

Am Samstag, 21. Mai 2016, reisten 70 Kinder und Jugendliche des Jugendturnen Schönenberg an den kantonalen Jugendsporttag nach Brütten.

Am Morgen wurden die vier Einzeldisziplinen in den Sparten Fitness, Nationalturnen, Geräteturnen sowie Leichtathletik geturnt. Den Anfang machten jedoch die Mädchen mit der Gymnastik. In drei Zweiergruppen zeigten sie, was im vergangenen Jahr einstudiert wurde. Belohnt wurden sie mit den Plätzen zwei, drei und sechs. Die Gruppengymnastik erreichte mit einer Note von 8.77 den ersten Rang. Bei schönstem Wetter und warmen Temperaturen zeigten alle ihre Bestleistungen. Die wurden mit 29 Auszeichnungen auch belohnt. Miriam Knobel und Melinda Bär erreichten mit ihren Leistungen jeweils den ersten Rang in ihrer Altersklasse. Melinda Bär erzielte mit einer Gesamtnote von 40 Punkten das absolute Maximum an Punkten.

Nach einer Stärkung am Mittag startete das Jugendturnen mit vier Jägerball-, zwei Linienball- sowie drei Korbballgruppen in den zweiten Teil des Jugendsporttags. Mit einem sechsten, zwei vierten, drei zweiten sowie drei ersten Rängen konnten auch hier wiederum Topplätze erspielt werden. Im letzten Teil des Tages starteten acht Gruppen zur Pendelstafette. Mit der schnellsten Zeit erreichten die ältesten Knaben den Tagessieg bei einer Zeit von 1.05:98 Minuten.

Nach einem langen, anstrengenden aber durchaus auch zufriedenstellenden Tag erreichte das Jugendturnen am frühen Abend die heimische Post. Dort wurden noch die Auszeichnungen verteilt sowie die Ränge verlesen.

 

Damaris Langenegger